Mehr Infos

Selbstvertrauen und Selbstsicherheit

von | Selbstentwicklung

Selbstvertrauen und Selbstsicherheit kommen von unserer Persönlichkeit

Wir sind alle einzigartig, unsere Persönlichkeit wird von Kindheit an geformt. Manche sind eher zurückhaltend, schüchtern, reserviert, manche sind genau das Gegenteil. Ein mutiger, kämpferischer Typ, der den Sprung wagt, um seine Wünsche zu verwirklichen. Er hat Selbstvertrauen und ist selbstsicher. Manche Menschen sind eine Mischung aus beidem und verhalten sich in verschiedenen Lebenssituationen unterschiedlich, d. h. sie sind vielleicht in einem Bereich ihres Lebens, z. B. im Beruf, selbstsicher, haben aber in ihrem Privatleben kein Selbstvertrauen.

Woher kommen das Selbstvertrauen und die Selbstsicherheit?

Die Antwort ist: Aus unserer Kindheit. Wenn du von deinen Eltern, Lehrern oder anderen oft gehört hast, was für dich verboten ist, was du nicht tun sollst, dass du nicht fähig bist, dies und jenes zu verwirklichen, wirst du im Laufe der Jahre das Gefühl entwickeln, nicht gut genug zu sein. Du magst dagegen ankämpfen, aber ob du nun ein Kind oder ein Erwachsener bist, der Zweifel bleibt in dir.

Zum Selbstvertrauen muss ich Selbstwertgefühl haben. Ich kenne also meine Fähigkeiten, ich weiß, wer ich bin. Ich liebe mich. Das ist die Grundlage für Selbst+Vertrauen, also ich glaube an mich. Aus dem positiven Zusammenwirken dieser Faktoren ergibt sich die Selbstsicherheit.

Selbstwertgefühl+Selbstvertrauen=Selbstsicherheit

Personality, d. h. Persönlichkeit

Du kennst sicherlich die Show Germany’s Next Topmodel – GNTM. Das erfolgreiche und beliebte Supermodel Heidi Klum sucht die Topmodels des nächsten Jahres hier in Deutschland. Für mich als Fachkraft ist diese Show insofern positiv, als dass sie jungen oder auch alten Frauen die Möglichkeit gibt, ihren Traum vom Modeln wahr werden zu lassen. Wenn die Show beginnt und die Teilnehmer mit Challenges konfrontiert werden, um Models zu werden, heißt es fast jedes Mal: „Zeigt eure Persönlichkeit.“

Die negativen Erinnerungen beeinträchtigen das Selbstvertrauen

Der „Walk“ findet statt, und viele Model-Anwärterinnen stürzen oder treten währenddessen aus ihren Schuhen und laufen dann entweder mit einer schmerzgekrümmten Haltung oder barfuß weiter. Wenn sie vom Laufsteg kommen oder das Fotoshooting vorbei ist, kommt der Nervenzusammenbruch, das Weinen oder die Panik. Dann kommt wieder das Gefühl auf, nicht gut genug zu sein.

Manchen Menschen gibt eine solche Situation noch mehr Motivation und lehrt sie, zu kämpfen. Für manche Menschen ist es eine tragische Erinnerung, und ihr Selbstvertrauen wird durch die Erinnerung und die Erfahrung noch mehr geschadet.

Unabhängig von der Show hemmen solche Erinnerungen die Entwicklung das Wachstum unserer Selbstsicherheit und behindern uns in der Fähigkeit, uns selbstbewusst zu fühlen.

Bevor du diesen Artikel weiterliest, möchte ich dich bitten, die folgende Übung zu machen.  Die Übung kannst du sowohl allein oder mit einem vertrauten Freund oder einer Freundin gemeinsam machen. So macht die Übung auch mehr

Spaß und man kann sich gegenseitig eine ehrliche Meinung geben.

Schnelltest zur Messung der Selbstsicherheit

Für Frauen

Sicherlich hast du Stöckelschuhe zu Hause. Bevor du weiterliest, bitte ich dich, zum Schuhschrank zu gehen und deine Stöckelschuhe anzuziehen. Wenn du Schuhe mit verschiedenen Absatzhöhen hast, sollst du auch diese rausnehmen. Ziehe sie abwechselnd für ein paar Minuten an und beobachte, in welcher du dich wohl fühlst. Mache einige Schritte mit ihnen an. Schaue dich im Spiegel an. Achte auf deine Körperhaltung, aber vor allem darauf, wie du dich fühlst, wenn du die einzelnen Schuhe trägst.

Für Männer

Hole deine Lieblingsschuhe heraus, egal ob sportlich, schick oder Hausschuhe. In deiner Sockenschublade findest du wahrscheinlich mehrere Farben oder sogar gemusterte Socken in verschiedenen Formen wie Söckchen, halblang usw. Jetzt bitte ich dich, Socken in verschiedenen Farben, Mustern oder Typen zu den von deinen gewählt

en Schuhen anzuziehen. Lasse sie ein oder zwei Minuten an, und wenn du einen Standspiegel hast, sieh dich darin an. Achte dabei ebenfalls darauf, wie du dich fühlst.

Das Ergebnis

Wenn du die obige Übung durchgeführt hast und hoffentlich – vor allem für die Damen – die High Heels keine Knöchelverletzung verursacht haben, könntest du dich selbst beobachten.

Beschreibe, wie du dich gefühlt hast. Welche Gedanken kommen dir plötzlich in den Sinn?

Manchmal findest du dich so, manchmal so, richtig? Es gab Fällen, in denen du sagst: „Auf keinen Fall!“ Hast du jemals gelacht? Oder hast du dich sogar geschämt?

Bei den Frauen ist es selbstverständlich, dass sich ihre Körperhaltung verändert, wenn sie High Heels tragen. Sie stehen mit geraden Rücken, aufrecht. Sie beginnen einige Schritte zu machen. Sie lernen, in High Heels zugehen. Was denkst du? Kannst du die Selbstsicherheit nur auf diese Weise erreichen?

Bei den Männern erzielen die Socken in verschiedenen Farben kombiniert mit Schuhen verschiedener Art das gleiche Ergebnis. Der Unterschied ist nur, dass Bei dem Experiment keine Knöchelverletzung zu befürchten hatten.

Nun, meine Herren? Wie habt ihr euch während der Übung gefühlt?

Wie hängen die Absatzhöhe und die Sockenfarbe mit dem Selbstvertrauen und der Selbstsicherheit zusammen?

Man sagt dazu: Kleider machen Leute, nicht Menschen. Das ist ja auch in diesem Fall richtig.

Es kommt darauf an, wie selbstbewusst du bist, ob du das Kleidungsstück oder sogar die Schuhe tragen kannst und dich darin wohl fühlst.

Denn wenn man etwas weiß, zweifelt man nicht mehr an sich selbst, man will es niemandem außer sich selbst recht machen. Das ist es, was die Außenwelt an dir sieht, denn deine Mimik, deine Haltung, deine Augen und die Harmonie deines Auftretens sagen das aus. Weil du selbstsicher bist. Das heißt, du bist selbstbewusst geworden.

Stärkung des Selbstvertrauens

Um dein Selbstvertrauen in allen Lebensbereichen zu stärken und selbstbewusster zu werden, kannst du den ersten Schritt nicht auslassen – das Selbstwertgefühl. Wenn jemand sein Selbstvertrauen stärken will, beginnt er, seine Persönlichkeit weiterzuentwickeln, kauft Bücher oder besucht Vorträge mit Selbstvertrauen als Schwerpunktthema. Das ist auch gut so, denn es ist gezielt und sogar wirksam. Für eine Weile.

Langfristig in uns selbst investieren

Bevor du dich in die Persönlichkeitsentwicklung stürzt, sollst du überlegen, ob du das Problem, das in deinem Leben besteht und mit deinem Selbstvertrauen zusammenhängt, kurzfristig oder langfristig lösen willst.

Stelle dir ein Haus oder eine Reise vor. Kann man ein Haus ohne den Zement bauen, der die Ziegel zusammenhält und das Haus auf ein solides Fundament stellt? Planst du eine Reise, ohne ein Flug- oder Zugticket nach Mexiko zu buchen?

Natürlich kann man das auch so machen. Bei dieser kurzfristigen Lösung musst du bedenken, dass jederzeit ein Sturm (ein äußerer Faktor) aufziehen und dein Haus einstürzen kann. Man kann auch nach Mexiko trampen, die Frage ist nur, ob man dort ankommt und wie diese Reise aussehen wird.

Du kannst also noch einmal von vorne anfangen.

Der Aufbau auf einem soliden Fundament umfasst mehrere Schritte. Wenn du den Entschluss gefasst hast, langfristig zu bauen, und sicher sein willst, empfehle ich dir, dich über die Individualpsychologie zu informieren. Die Individualpsychologie bietet eine Lösung, um die bewussten, aber oft auch unbewussten Erinnerungen aufzulösen, die dich unter Selbstzweifeln leiden lassen.

Buche ein kostenloses Beratungsgespräch und lass uns gemeinsam überlegen, wo du anfangen willst, wo du hinwillst und wie du dorthin gelangen kannst.

Die Autorin ist Coachin auf dem Gebiet der Individualpsychologie, Wirtschaftswissenschaftlerin und Expertin im Bereich Human Resources. Heute unterstützt sie als psychologischer Coach nicht nur Unternehmen in der Entwicklung ihre HR-Prozesse, sondern auch Einzelpersonen unabhängig von – Geschlecht und Alter in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und Lösung psychischer Probleme. In der Individualpsychologie ist der Mensch wertvoll, einzigartig und in der Lage, sein Leben selbst zu gestalten und glücklich zu leben. Ihr Ziel ist es, Menschen zu einem glücklichen Leben ohne Angst und voller Selbstbewusstsein zu verhelfen

Share This